Ein Sieg noch bis zu den Aufstiegsspielen!

Ein Sieg noch bis zu den Aufstiegsspielen!

Unsere D1 hat am Mittwoch den Willen, die Aufstiegsspiele zu erreichen, durch einen 7-1 gegen die Spielgemeinschaft Langscheid/Enkhausen gezeigt. In einer guten ersten Halbzeit des Gegners brauchte es erst die zweite Halbzeit und eine ordentliche Halbzeitansprache des Trainers, um auf die Siegerstrasse zu kommen. 20sek. nach Wiederanpfiff, zeigte Nils Rohe seine ganze Qualität und schickte mit einem schönen Lüpfer in die Schnittstelle, Alvin Weber der mit dem Ball frei vor dem gegnerischen Torwart kam und eiskalt zum 1-3 abzog. Ab diesem Moment war unsere Lockerheit und Spiellust geweckt und wir übernahmen das Spiel. Im Minutentakt erarbeiteten wir uns Chancen die am Ende zu einem hochverdienten 1-7 führten. Am 28.05 kommt es zum letzten Saison Spiel in dem unsere D1 mit einem Sieg die Aufstiegsspiele perfekt machen können. Gleichzeitig hofft man noch auf einen Ausrutscher des SC Neheim, der gleichzeitig den Gewinn der Meisterschaft bedeuten würde. Wir sind heiß auf dieses Spiel! Unser Ziel war es von Anfang an, die Aufstiegsspiele zu erreichen und mit nur einem Sieg sind wir dabei. Über Unterstützung und Begleitung zum letzten Spiel gegen Bachum/Bergheim würden wir uns sehr freuen !!

Sieg gegen Balve im Topspiel

Die Tür steht weit offen!

Das hatte schon echtes A-Liga Niveau, was die SG Balve/Garbeck und der SV Arnsberg 09 vor über 200 Zuschauern da ablieferten. Ein Blick auf die Tabelle machte deutlich, worum es ging. Die beiden punktgleichen Kontrahenten, nur durch ein Tor in der Tordifferenz getrennt, lieferten ein hochklassiges Spiel mit besten Chancen hüben wie drüben. In der ersten Halbzeit sorgte Patta Selonke mit einem direkt verwandelten Freistoß ins lange Eck für die verdiente Führung. Acht Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang den Balvern noch der Ausgleich.

Nach dem Pausentee knüpften beide Mannschaften nahtlos dort an, wo sie aufgehört hatten. Nach nur 7 Minuten war es Felix Neumeister, der einen langen Ball schön aufnahm, am Torwart vorbeilegte und sicher zum 2:1 verwandelte. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte sich unser Torwart, Tim Clement, immer wieder mit guten Paraden auszeichnen. In der 77. Minute kam die SG ihrerseits wiederum zum verdienten Ausgleich.

Aber wie schon in den letzten Wochen, so zeigte sich unsere Mannschaft auch dieses mal wenig beeindruckt und bewies Charakter. Sie spielte weiter nach vorne und setzte den Gegner so unter Druck. In der 83. Minute konnte die Balver Hintermannschaft eine Ecke nur kurz abwehren. Fabian Mrozinskischnappte sich den Ball und schlug ihn scharf in den Strafraum. Eigentlich eine klare Sache für den Torwart, wenn nicht auch noch ein Balver Abwehrspieler dazwischenfunkte und plötzlich zappelte der ball zur 3:2 Führung für Arnsberg im Netz. Der Jubel unter den Arnsberger Anhängern war natürlich riesengroß und das Eichholz bebte.

Dann, wenig später, war dieses tolle Spiel zu Ende. Mit dem glücklicheren, aber dennoch verdienten Sieg für uns. Großer Respekt gebührt aber auch unserem Gegner, der SG Balve/Garbeck. Ein spielstarker und fairer Gegner!

Bravo Jungs!!! Heute hat wieder jeder für jeden gekämpft, ist gerannt und hat vollen Einsatz gezeigt. Wir sind stolz auf euch!!! Die Tür in die A-Liga steht weit offen, ihr müsst nur durchgehen. Nur noch zwei Spiele, noch zweimal alles geben und dann lassen wir es ordentlich krachen! Versprochen! Eine tolle Entwicklung liegt hinter euch und wer weiß, wohin uns der Weg noch führt! Weiter so!

Derbysieg gegen TuS Rumbeck-Nervenkitzel pur im Eichholz

Derbysieg gegen TuS Rumbeck-Nervenkitzel pur im Eichholz!!!

War das spannend! Am vierletzten Spieltag war unser direkter Verfolger, der TuS Rumbeck zu Gast im Eichholz. Die Ausgangslage war allen klar. Nach dem 2:0 Pflichtsieg am letzten Sonntag, dem Tag der Arbeit, gegen Türkiyemspor, war heute der direkte tabellennachbar und ärgste Verfolger, der TuS Rumbeck zu Gast im Eichholz. Die Mannschaft war bestens eingestellt von unserem Trainer, Dennis Ihle. Jeder wusste, worum es geht. Den direkten Verfolger auf Abstand halten und an Balve/Garbeck Anschluss halten.

Spielerisch war unsere Mannschaft von Anfang an die bessere Mannschaft. Rumbeck hielt mit Kampf und Eiinsatz dagegen. In der 12. Minute durfen wir das erste mal jubeln, Fexi (Felix Neumeister) wuselte sich in seiner un´nachahmlichen Art durch und spitzelte den Ball zum 1:0 unhaltbar am Rumbecker Torwart vorbei ins Tor. Echte Chancen aus dem Spiel heraus, konnten sich die Gäste aus Rumbeck nicht erarbeiten. Dafür mussten dann Standarts herhalten. Nach einem Freistoß von Dennis Lage, musste Özi, Deniz Özgen vor einem Rumbecker Angreifer retten und köpfte den Ball nur 7 Minuten später unhaltbar für seinen eigenen Keeper ins Tor zum Ausgleich. Danach war der Faden bei unserer Truppe irgendwie gerissen. Weitere 9 Minuten später, befand sich unsere Abwehrreihe offenbar im kollektiven Tiefschlaf. Nicht nur, das man einen Rumbecker aus 18 Meter vor dem Tor frei zum Schuss kommen lies, nein auch beim Abpraller, unser Keeper kam gerade noch so an den Ball, sah man gemeinsam Chris Kalinowski dabei zu, wie er den Ball unhaltbar für geschlagenen Keeper zum 1:2 einnetzte.

Zehn Minuten später, der Rumbecker Torwart hatte Idu im Sechzehner von den Beinen geholt, hatten wir die große Chance zum Ausgleich. Leider ahnte der Rumbecker Keeper nicht nur die Ecke, sonder konnte den Schuss von Philipp Horch auch noch abwehren. So ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Kabine.

Die Ansage vom Trainer muss gefruchtet haben, denn unsere Jungs gingen deutlich energischer zur Sache. So dauerte es nur acht Minuten, bis Patta Selonke in der 53. Minute den verdienten Ausgleich schoss. Unsere Jungs blieben weiter am Drücker, die Rumbecker hielten mit Kampf und Einsatz dagegen. So dauerte es bis zur 72. Minute, bis wiederum Patta den Ball zum 3:2 ins gegnerische Tor beförderte. Doch wer glaubte, das Spiel sei jetzt gelaufen, irrte gewaltig. In der 76. Minute bekamen wir den Ball am eigenen Strafraum nicht weg. Jens Gördes vom TuS Rumbeck hält drauf und der Ball zappelte zum 3:3 Ausgleich im Netz.

Aber unsere junge Truppe bewies jetzt Moral. Spielte weiter nach vorne und so dauerte es nur 2 Minuten, bis ein völlig überforderter und zu langsamer Rumbecker Abwehrspieler, im eigenen Strafraum Felix Neumeister von den Beinen holte" Patta schnappte sich den Ball und verwandelte den Elfer zum 4:3. Die Jungs machten weiter Druck und kamen durch Idu nach seinem 80 Meter Sololauf zum Endstand von 5:3.

Unserer Mannschaft gilt es, einen großen Respekt zu zollen. Die zweite Halbzeit war wirklich klasse. Das nach vorne immer etwas geht, wussten wir, nur müssen wir hinten stabiler werden. Normalerweise gewinnrt man Spiele mit drei Gegentoren nicht unbedingt.

Jetzt haben wir eine Woche Pause, bis der nächste Knaller um Platz 3, gegen die SG Balve /Garbeck im Eichholz auf uns wartet.

Pflichtsieg eingefahren

1. Mai - Pflichtsieg eingefahren

Am tag der Arbeit, wartete ein ordentliches Stück Arbeit auf unsere Erste. Es ging ins Sportzentrum Große Wiese zu unserem Ligakonkurrente Türkiyemspor Neheim Hüsten. Auf Asche erwartete uns ein ordentliches Geduldspiel, gegen einen, im Vergleich zum Hinspiel im Eichholz stark verbesserten Gegener. Zwar erspielten sich unsere Jungs schnell eine deutliche Feldüberlegenheit, konnten diese allerdings nicht in Tore umwandeln. Wiederholt wurde überhastet abgespielt und die letzten Pässe kamen regelmäßig nicht an. Wenn es einmal klappte, entstand sofort Gefahr vor dem gegenerischen Tor, aber ein Tor wollte nicht fallen. So ging es mit einem insgesamt enttäuschenden 0:0 in die Pause. Nach einer klaren Ansage von unserem Trainer, ging die Mannschaft deutlich konzentrierter und engagierter zu Werke. Türkiyemspor wurde in die eigene Hälfte gedrängt und vor dem gegnerischen Tor kam es zu einigen brenzligen Situationen. Es dauerte noch bis zur 61. Minute, als Patta auf dem linken Flügel erst zwei Gegenspieler stehen ließ und dann mit einem Strahl aus gut 20 Metern ins lange Eck, das erlösende 0:1 für uns erzielte. Die Erleichterung über die Führung war unseren Spielern und den mitgereisten Fans deutlich anzumerken. Die Jungs ließen jetzt aber nicht locker und drängten weiter. Nur vier Minuten später bekamen unsere Gegener den Ball nach einer Ecke nicht aus dem eigenen Sechszehner, Lukas Trolp war zur Stelle, als ihm der Ball 8 Meter vor dem Tor plötzlich vor die Füße fiel. Mit Vollspann netzte er, unhaltbar für den Keeper, zum 0:2 ein. Weitere Chancen konnten wir niicht mehr nutzen und so waren alle froh, als der gute Schiedsrichter das Spiel nach 90 Minuten abpfiff. Drei wichtige Punkte im Saisonendspurt eingefahren.

Wir bleiben punktgleich mit dem Tabelldritten, Balve-Garbeck, das am Pfingstmontag Gast im Eichholz ist. Ein echtes Spitzenspiel um einen möglichen Aufstiegsplatz erwartet uns. Am nächsten Sonntag, Muttertag, kommt unser ärgster Verfolger, der TuS Rumbeck, zu uns ins Eichholz. Auch wenn die Roten am Wochenende durch ihr Remis aktuell fünf Punkte Rückstand auf uns haben, bleibt es spannend.

Wir haben es nach wie vor selbst in der Hand, diese gute Saison mit einem Aufstieg zu krönen. Unterstützt unsere junge Mannschaft dabei durch euren Besuch im Eichholz. Wir sehen uns!!!

3. Sieg im April

Nach den Heimsiegen im April gegen Erlenbruch (6:0) und Westenfeld (5:3), sowie der zwischenzeitlichen und sehr ärgerlichen 3:2 Auswärtsniederlage, ging es gestern nach Mellen. das Hinspiel im Eichholz ging 7:2 verloren, wir waren also gewarnt. Bei widrigem Aprilwetter sowie ungewohnten und schwierigen Platzverhältnissen - manche nennen es Rasenplatz, doch Nachbars Garten ist dagegen ein Golfplatz- dauerte es gut 25 Minuten und einem 1:0 Rückstand, bis unsere Mannschaft sich ins Spiel zurück kämpfte. Von Dennis Ihle bestens eingestellt, machte unsere Elf endlich dass, was sie am Besten kann - Fußball spielen! Die Jungs kamen immer besser ins Spiel und gleichten kurz vor der Pause zum verdienten 1:1 durch Patta Selonke aus. In der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Elf weitere Vorteile. Nach einer Stunde erhöhte dann Fabian Mrozinski durch einen Nachschuss zur inzwischen verdienten 2:1 Führung. Wir kamen immer besser ins Spiel und so erhöhte Veton 7 Minuten später bereits zum 3:1. Jetzt, noch 20 Minuten zu spielen, versuchte Mellen noch einmal, den Druck zu erhöhen. Angefeuert durch ein, teilweise sehr unsportliches und unfaires Publikum, gelang dem Gastgeber 10 Minuten vor dem Spielende noch der 3:2 Anschlusstreffer. Aber unsere jungen Spieler ließen sich nicht beirren von der von außen hereingebrachten Unruhe und hielten dagegen. Es war wiederum Patta, der 5 Minuten später, in der Mellener Drangphase auf 4:2 erhöhte. Da half auch kein fortgesetztes und unfaires Verhalten von Teilen der Heimfans. Souveran brachte unsere Mannschaft den Sieg unter Dach und Fach.

Schade nur, dass einige Heimfans, immer wieder noch glauben, ihrer Mannschaft damit einen Gefallen zu tun, wenn man die Gästemannschaft 90 Minuten lang möglichst unfair und unsportlich zu provozieren versucht. Klappt nur leider nicht immer, siehe gestern. Wenn man sich dann aber auch noch als schlechter Verlierer zeigt, weil man von denen auf dem Weg zur Kabine eine passende Antwort bekommt - traurig, traurig!

Am nächsten Sonntag erwartet uns die Mannschaft von Türkiyemspor in Hüsten, vermtl. auf Asche. Hier gilt es wieder voll konzentriert zu sein und drei Punkte fest im Blick zu haben.