3. Sieg im April

Nach den Heimsiegen im April gegen Erlenbruch (6:0) und Westenfeld (5:3), sowie der zwischenzeitlichen und sehr ärgerlichen 3:2 Auswärtsniederlage, ging es gestern nach Mellen. das Hinspiel im Eichholz ging 7:2 verloren, wir waren also gewarnt. Bei widrigem Aprilwetter sowie ungewohnten und schwierigen Platzverhältnissen - manche nennen es Rasenplatz, doch Nachbars Garten ist dagegen ein Golfplatz- dauerte es gut 25 Minuten und einem 1:0 Rückstand, bis unsere Mannschaft sich ins Spiel zurück kämpfte. Von Dennis Ihle bestens eingestellt, machte unsere Elf endlich dass, was sie am Besten kann - Fußball spielen! Die Jungs kamen immer besser ins Spiel und gleichten kurz vor der Pause zum verdienten 1:1 durch Patta Selonke aus. In der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Elf weitere Vorteile. Nach einer Stunde erhöhte dann Fabian Mrozinski durch einen Nachschuss zur inzwischen verdienten 2:1 Führung. Wir kamen immer besser ins Spiel und so erhöhte Veton 7 Minuten später bereits zum 3:1. Jetzt, noch 20 Minuten zu spielen, versuchte Mellen noch einmal, den Druck zu erhöhen. Angefeuert durch ein, teilweise sehr unsportliches und unfaires Publikum, gelang dem Gastgeber 10 Minuten vor dem Spielende noch der 3:2 Anschlusstreffer. Aber unsere jungen Spieler ließen sich nicht beirren von der von außen hereingebrachten Unruhe und hielten dagegen. Es war wiederum Patta, der 5 Minuten später, in der Mellener Drangphase auf 4:2 erhöhte. Da half auch kein fortgesetztes und unfaires Verhalten von Teilen der Heimfans. Souveran brachte unsere Mannschaft den Sieg unter Dach und Fach.

Schade nur, dass einige Heimfans, immer wieder noch glauben, ihrer Mannschaft damit einen Gefallen zu tun, wenn man die Gästemannschaft 90 Minuten lang möglichst unfair und unsportlich zu provozieren versucht. Klappt nur leider nicht immer, siehe gestern. Wenn man sich dann aber auch noch als schlechter Verlierer zeigt, weil man von denen auf dem Weg zur Kabine eine passende Antwort bekommt - traurig, traurig!

Am nächsten Sonntag erwartet uns die Mannschaft von Türkiyemspor in Hüsten, vermtl. auf Asche. Hier gilt es wieder voll konzentriert zu sein und drei Punkte fest im Blick zu haben.

Arnsberg 09 zieht positive Bilanz nach Glockenturmcup

Foto: Tobias Aufmkolk

Freude beim SV Arnsberg 09 über den zweiten Platz

Die Verantwortlichen des SV Arnsberg 09 hatten nach Ende des 8. Glockenturmcups allen Grund zum Strahlen

Wir freuen uns sehr, dass alles so fair und freundschaftlich über die Bühne gegangen ist. An allen drei Tagen war die Halle gut gefüllt und dann war da natürlich noch der sensationelle Auftritt unserer eigenen Mannschaft“, fasste Martin Brüggemann von der Turnierleitung die achte Auflage des D-Junioren-Hallenturniers kurz und knapp zusammen.

Insgesamt gingen in der Arnsberger Rundturnhalle 38 D-Junioren-Mannschaften an den Start. Sieger wurde der Nachwuchs von Borussia Dortmund nach einem 3:2-Sieg nach Neunmeterschießen im Endspiel gegen Lokalmatador Arnsberg 09. Platz drei belegte Werder Bremen vor Hannover 96.

Die D-Junioren-Teams des TuS Sundern (Aus im Viertelfinale der Vorrunde), SC Neheim (Aus im Viertelfinale der Vorrunde) und SV Hüsten 09 (Aus nach der Gruppenphase der Vorrunde) verpassten den Sprung in die Endrunde.

Wir ziehen als Trainerteam den Hut vor der Mannschaft. Unser Ziel war es, ein Spiel zu gewinnen. Jetzt haben wir den Turniersieg nur ganz knapp verpasst und das ist unfassbar“, sagte 09-Trainer Mino Minieri. Der Nachwuchs des SV Arnsberg 09 überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Ein Spieler stach allerdings heraus: Alvin Weber erzielte zehn Treffer und war damit bester Torschütze des Turniers.

Andreas Düllberg, Vorsitzender des SV Arnsberg 09, stellte nach Turnierende treffend fest: „Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. Das Organisations-Team und alle Helfer haben sich ein großes Lob verdient. Die 9. Auflage des Glockenturmcups kann kommen.


Tobias Aufmkolk

Quelle: DerWesten.de

D1 Junioren sind HALLENKREISMEISTER 2016

Am Sonntag spielten die D Junioren die Endrunde zum Hallenkreismeister aus. Unsere D1- Juniorenhatten eine sehr schwere Gruppe erwischt - unter anderen mit dem SC Neheim 1 und den SV Hüsten 09 1 ! Im ersten Spiel unterlag unsere Mannschaft dem SC Neheim mit 1-3 ! Da Hüsten sein erstes Spiel gewann, mussten wir das nächste Spiel gegen den TuS Oeventrop gewinnen, sonst wäre es mit einem Weiterkommen schon eng geworden. Dieses Spiel gewann unsere Mannschaft souverän mit 4-0 ! Im dritten Spiel ging es um den zweiten Platz, da es gegen Hüsten 09 1, ging die bis dato auch alle Spiele gewonnen hatten. Dieses Spiel gewann der SV09 sehr knapp mit 3-2. Im vierten und letzten Gruppenspiel mussten wir gegen Stockum gewinnen, da sich Hüsten und Neheim 1-1 getrennt hatten. Schon in der zweiten Sekunde des Spiels schoss der SSV Stockum das 0-1 gegen uns. Kurz geschüttelt und dann übernehmen wir wieder das Kommando. Am Ende gewannen wir das Spiel klar und ohne größere Probleme mit 1-4. 

Im Halbfinale wartete der SC Neheim 2 auf uns, die bis dahin ein großartiges Turnier gespielt hatten. Es war ein spannendes Halbfinale mit Chancen auf beiden Seiten - ein auf und ab! Der Finalteilnehmer musste im 9 Meter schießen ermittelt werden. Dieses gewannen wir mir 2-0 Nun sollte im Finale die einzige Mannschaft warten, die gegen uns gewonnen hatte: Der SC Neheim 1.

Wie auch im Vorrundenspiel ging der SC Neheim mit 1-0 in Führung. Diesmal kamen wir schnell zurück und verkürzten auf 1-1. Kurze Zeit später erzielte Hannes Droste das 2-1, der kurz vor diesem Treffer schon mal am Pfosten scheiterte. Der SC Neheim drückte auf den Ausgleich: Ein langer Ball in den Lauf von Alvin Weber bescherte uns das 3-1. Der Sieg war so gut wie sicher. Aber der SC Neheim spielt nicht umsonst in der Bezirksliga: So verkürzten sie 1min. vor Schluss auf 3-2. Einen umstrittenen Freistoß 25sek. vor Ende bescherte Neheim das 3-3 und so mussten wir nochmal ins 9 Meter schießen. Diesen Krimi gewannen wir am Ende mit 2-1.


Die Freude war riesengroß! So viele Jahre sind wir an diesem Titel knapp vorbei geschlittert endlich hat es geklappt. Die D1 Junioren des SV Arnsberg 09 sind damit Stadt und Hallenkreismeister !! Eine super Leistung !!! Dieser Titel hat uns noch gefehlt mit dieser Mannschaft, die in dieser Stammformation seit 8 Jahren zusammenspielt haben! Wir haben damit alles gewonnen, was man gewinnen kann. Wir möchten es mit der Qualifikation für die Bezirksliga abrunden !!

Thomas Vogt wird in der kommenden Saison neuer Trainer der ersten Mannschaft!

Zum Beginn der kommenden Saison erhält die erste Mannschaft einen neuen Trainer, egal, ob das Team dann in der B-Liga oder A-Liga spielt. Der 09-Vorstand erklärt, dass man Dennis Ihle für seine zweijährige Tätigkeit und seinen Beitrag zur Entwicklung des Teams dankbar ist, man sich dennoch dazu entschlossen habe, den Vertrag nicht zu verlängern und ab der kommenden Saison mit einem neuen Trainer zu arbeiten.

Neuer Trainer wird dann Thomas Vogt. Der 31-jährige B-Lizenz-Inhaber spielte sowohl in der Jugend, als auch in den Senioren durchweg für den SV Hüsten 09. Nach Ende seiner aktiven Zeit, war er bis zur letzten Saison drei Jahre Co-Trainer von Marco Grebe und fungierte zudem ein halbes Jahr als Cheftrainer der Hüstener Reserve. Ich bedanke mich beim SV Arnsberg 09 für das entgegengebrachte Vertrauen. Die Mannschaft und der gesamte Verein haben mit ihrer gegebenen Struktur großes Potenzial. Ich freue mich riesig auf diese Aufgabe, bei der ich den eingeschlagenen Weg, die jungen vereinseigenen Spieler zu fördern, weiter gehen möchte, so Thomas Vogt.

E2 Jugend - Lehrgeld zum Jahresanfang

Am 02.01. trat die E2 beim Hallenturnier des TuS Oeventrop an.  Gespielt wurde mit Rundumbande, und da eine Mannschaft nicht angetreten war, in unserer Vorrundengruppe über kräftezehrende 12 Minuten. Im ersten Spiel ging es gegen die Spielgemeinschaft Endorf/Stockum. In einem recht ausgeglichenen Spiel nutzte der Gegner seine Chancen, was uns nicht so gut gelang, lediglich Paul konnte mit einem Weitschuß etwas Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende stand es 1:3. Im zweiten Spiel ging es gegen eine Auswahl des TuS Oeventrop. Ein spannendes Spiel, wieder mit dem besseren Ende für den Gegner. Durch eine Unachtsamkeit lagen wir schnell zurück. Danach zeigten die Jungs eine tolle Moral und ein kämpferisch gutes Spiel, allerdings fehlte es an diesem Tag einfach an der Durchschlagskraft im Angriff. So kam es schließlich, wie so oft im Fußball, kurz vor Schluß gelang dem Gegner noch der zweite Treffer zum 0:2 Endstand. Im dritten Spiel trafen wir dann auf den bärenstarken E-Jugend Altjahrgang des TuS Ampen, der uns vorführte was im Bereich E-Jugend Fußball so möglich ist und uns in 12 Minuten 11 Treffer einschenkte. Nun galt es nach der „kalten Dusche“ die Köpfe hoch zu nehmen und sich auf das zu besinnen, was die Mannschaft sich im letzten halben Jahr erarbeitet hat. Und so gelang im Spiel um Platz Sieben noch ein versöhnliches 3:2 gegen Bachum/Bergheim durch Tore von Philipp und Sead (2).

 


Das Team in Oeventrop: Tim Mörchen, Michael Stirnberg, Philipp Geyer, Nevio Klemenz,
Paul Sommereisen, Luca Dobrucki, Mathis Wloch, Sead Qyqalla und Phil von der Höh

Einen Tag später stand ein Ausflug zum Soccer-Treff in Unna auf dem Programm. Die E2 trat gegen eine All-Star Mannschaft der Väter und Mütter an. Auch hier schlugen sich die Jungs wacker, konnten sich aber auch bei der ein oder anderen „Lebenden Fußballlegende“  einiges abgucken. Mit u.a. Thomas von der Höh, Jatzek Dobrucki, Tom Simon, Lutz Sommereisen oder Dete Klemenz zeigte die Mannschaft der Eltern das ein oder andere Kabinettstückchen. Besonders hervorzuheben sicherlich der erste Torerfolg seit 25 Jahren für den „Team Arzt“ Guido Schräder! Mit einem gemeinsamen Pizza/ Torte/ Muffins und Chips essen (vielen Dank an Steffi von der Höh, Britta Simon und Sonja Stirnberg)  endete der schöne Ausflug nach Unna.


Die E2 samt Eltern bedankt sich bei Philipps Mama, Frau Rechtsanwältin Simone Geyer-Maas,
die den Ausflug nach Unna spendiert hat!

Eine Woche Später stand die Endrunde des Sparkassen-Cups auf dem Programm. Die Auslosung bescherte uns den TuS Lohauserholz, TuS Sundern sowie RW Ahlen als Gegner. Nur die ersten beiden der Gruppe sollten eine Runde weiter kommen. Im ersten Spiel gegen Lohauserholz stand es am Ende 0:2. Im zweiten Spiel gegen den TuS Sundern unterlag Arnsberg 09 durch einen Treffer in der letzten Sekunde mit 1:2. Unser Tor des Tages gelang Tim Mörchen. Im letzten Spiel stand bereits fest, dass ein weiter kommen nicht mehr möglich war. Gegen den RW Ahlen hieß es am Ende 0:5. Insgesamt ein toller Erfolg unserer E2, die als einzige Mannschaft des jüngeren Jahrgangs den Einzug in die Endrunde geschafft hat, und sich dort sehr gut präsentiert hat!

 

Das Team beim Sparkassen-Cup: Michael Stirnberg, Tim Mörchen, Moritz Schräder, Mathis Wloch, Paul Sommereisen, Philipp Geyer, Nevio Klemenz und Sead Qyqalla.