Spielberichte D1


Am Donnerstag den 21.09. ging es im Kreispokal gegen den TuS Sundern.
Durch die Verlegung des Spiels um eine Woche reiste die Bezirksliga Truppe aus Sundern mit voller Kapelle und allen Auswahlspielern an, während uns mit Moritz Knops und Leo Wallmeyer zwei ganz wichtige Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Auch für das Trainergespann die erste große Herausforderung, nachdem man nun grade der E-Jugend entwachsen, sich einer solchen sportlichen Herausforderung zu stellen hatte. Die Entscheidung mit Viererkette anzutreten und den Fokus auf die Verteidigung zu legen ging dann rund 20 Minuten auf, ehe der TuS nach einer Ecke in Führung gehen konnte.

Kurz drauf musste dann auch noch Tim Mörchen angeschlagen vom Platz, so dass uns ein weiterer wichtiger Spieler in dem Spiel nicht mehr helfen konnte. Der Druck der Sunderaner nahm dann stetig zu, und so stand es trotz couragiertem Kampf unserer Jungs zur Pause 0:4. Nach dem Wechsel agierten wir dann mit zwei Stürmern, wodurch es dann auch ab und zu  mal gelang das Spiel in des Gegners Hälfte zu verlagern.
So glückte Mathis schließlich mit einem schönen Freistoßtor der Ehrentreffer. Sundern legte am Ende noch vier Treffer nach, und gewann alles in allem hochverdient mit 8:1. Durch die Umstände und Ausfälle wurden wir am Ende sicherlich etwas zu deutlich und unter unserem eigentlichen Wert geschlagen, andererseits haben sich alle eingesetzten Spieler sehr achtbar geschlagen. Da gilt es, für die kommenden Aufgaben, die richtigen Schlüsse draus zu ziehen. Ein großer Dank an Hosni, der uns aus der D2 kommend unterstützt und ein sehr ordentliches Spiel abgeliefert hat.

Nur fünf Tage später ging es dann zum Meisterschaftsspiel nach Neheim. Nachdem sich Moritz und Leo kurzfristig wieder „fit“ gemeldet hatten, konnten wir in Neheim in Bestbesetzung antreten. Nach den Erfahrungen aus dem Sundern Spiel entschieden wir uns diesmal von Beginn an für die etwas mutigere Variante mit zwei Stürmern und zwei Dreierketten. Die Jungs setzten die taktischen Vorgaben konsequent um, die Abstände in den ketten wurden gering gehalten und es wurde gegen den Ball hervorragend verschoben, so dass wir in Ballnähe meistens die gewünschte Überzahl herstellen konnten und dem Gegner so wenig Raum für seinen Kombinationsfußball ließen.
So entwickelte sich eine Partie mit viel Neheimer Ballbesitz und klaren Feldvorteilen der Hausherren, ohne daß daraus allerdings wirklich zwingende Tormöglichkeiten kreiert werden konnten. Im Gegenzug konnten wir zwar den ein oder anderen Ballgewinn in durchaus vielversprechenden Zonen verbuchen, verstanden es dann aber nicht die sich in diesen „Umschaltsituationen“ bietenden Räume auch in wirkliche Torgefahr umzuwandeln. Torgefahr entwickelte sich am ehesten noch dann, wenn es unseren Stürmern gelang durch ihr unermüdliches Anlaufen die Neheimer Verteidiger zu riskanten abspielen zu verleiten. 

Wie wichtig Abwehrchef Moritz ist, zeigte sich dann beim Neheimer Führungstreffer, der prompt in dem Moment fiel, als Moritz nach einem Pressschlag kurz behandelt werden musste und nicht auf dem Platz stand. Trotz Überzahl unserer Jungs wurde der Zweikampf nicht energisch genug geführt, der Neheimer Spieler konnte zwei Spieler ausspielen und traf mit einem Schuß aus dem Gewühl in die lange Ecke.

So ging es mit einem 0:1 zur Pause. In der zweiten Halbzeit kamen uns dann die Witterungsbedingungen entgegen. Die Neheimer versuchten den Druck zu erhöhen und verteidigten sehr hoch und gegen unsere Stürmer Mann gegen Mann auf Höhe der Mittellinie. Auf dem feuchten Rasen gelang es dann widerholt Bälle in den Rücken der Verteidiger zu spielen und durch konsequentes nachsetzen den ein oder anderen Nadelstich in Richtung Neheimer Tor zu setzen.
In einer dieser Situationen geriet der Rückpass zum Torwart zu kurz, Philipp konnte den Ball erlaufen sich gegen den Torhüter behaupten und zum Ausgleich einschieben. Neheim erhöhte dann noch einmal Druck und Tempo und kam auch zu einigen Abschlüssen, die aber entweder am Tor vorbei, oder in den Armen unseres erneut sehr guten Torhüters Nick landeten, der in den bisherigen Spielen eindrucksvoll gezeigt hat, dass er eine Riesenverstärkung ist.
Etwa 10 Minuten vor Schluß belohnte sich der SC Neheim dann aber doch noch mit dem Führungstreffer. Ähnlich wie beim 1:0 war es eine Einzelaktion, in der wir es dem Neheimer Spieler gestatteten von der Mittellinie aus tempo aufzunehmen und ihn dann relativ unbedrängt aus 15 Metern schießen ließen.
An diesem Tag waren wir aber immer noch nicht geschlagen. Kurz vor Schluß nahm der gegnerische Torhüter einen Rückpass in die Hände, so dass wir einen indirekten Freistoß zugesprochen bekamen. Moritz schoß den Ball direkt auf das Tor, der Torhüter berührte den Ball, bevor er im Tor einschlug.
In der Wahrnehmung des im Übrigen ausgezeichneten Schiedsrichters hat der Torhüter den Ball erst nach überqueren der Torlinie berührt, so dass er dem wohl regulären Treffer die Anerkennung verweigerte. Schade, für die bockstarke Leistung unserer Truppe hätten wir den einen Punkt aus Neheim nur zu gerne entführt, und es wäre sicherlich auch nicht unverdient gewesen. 

Unterm Strich sind wir aber natürlich Sportsmänner genug um anzuerkennen, dass der Sieg der Neheimer nach dem gesamten Spielverlauf völlig in Ordnung geht.
Ein Gruß geht insoweit raus an Robin Lienig vom SC Neheim: der Meisterschaftsfavorit bleibt Ihr! 

Für uns heißt es nun nach den ersten drei Spielen ohne Punktgewinn die Köpfe oben zu behalten und auf den gezeigten Leistungen aufzubauen, dann sind wir zuversichtlich, dass wir im Laufe der Saison noch das ein oder andere Erfolgserlebnis haben werden. Die nächste Gelegenheit gibt es am Samstag, 30.09.2017 um 11:30 Uhr gegen den TuS Sundern II im Eichholz!

André und Tom

Starker Saisonstart der E 2

SV09 Arnsberg E2 Bericht

Nach den Sommerferien startete unsere neue E 2 am 09.09.2017 ohne lange Vorbereitung mit dem 1. Spiel in der Staffel 2.   

Die Rückrunde als F 1 der vorangegangenen Saison war von den Ergebnissen her mit vielen Unentschieden, aber ohne einen Sieg, eher durchwachsen ausgefallen. Im absoluten Vordergrund hatte gestanden, allen Kindern Gelegenheit zu geben, möglichst viele Positionen auszuprobieren. Dabei war es nicht immer leicht den Kindern zu vermitteln, dass die Ergebnisse in dem Alter nicht im Vordergrund stehen sollten und auch nicht unbedingt etwas darüber aussagen, ob man etwas dazu gelernt hat.     

Umso gespannter waren nun alle, wie sich unsere E 2 in der stark besetzten Staffel 2 schlägt. 

Zum Auftakt mussten die Jungs zum Auswärtsspiel gegen die JSG Bruchhausen/Niedereimer 2. Die Kinder zeigten dort gegen einen kämpferischen Gegner ein tolles Spiel und siegten verdient mit 5:1. Auch wenn der JSG Bruchhausen/Niedereimer mit nur einem Wechselspieler zuletzt etwas die Luft ausging, war dies, auch unabhängig vom Ergebnis, spielerisch das bisher wohl beste Spiel unserer Mannschaft gegen einen guten Gegner, der bis zum Schluss nicht aufsteckte.     

Nach dem Auftakterfolg erwarteten wir nun am 19.09.2017 den SC Neheim 2 zum 1. Heimspiel im Eichholz. Da das letzte Spiel unserer Mannschaft gegen den SC Neheim in der F-Jugend deutlich zweistellig verloren gegangen war, waren alle besonders gespannt. 

Das Spiel begann sehr abwechslungsreich und es wurde rasch deutlich, dass unsere Jungs diesmal mithalten können. Ein zwischenzeitlicher 0:1 Rückstand wurde nach nur 1 Minute durch uns ausgeglichen. Nachdem die Neheimer durch einen tollen Schuss erneut mit 2:1 in Führung gegangen waren, konnten wir wiederum rasch zum 2:2 Halbzeitstand ausgleichen. Auch wenn die Neheimer immer gefährlich waren, gelang es den Kindern in der 2. Halbzeit sogar ein leichtes Übergewicht zu erspielen. Nach Chancen auf beiden Seiten fielen dann tatsächlich zwei weitere Treffer zum 4:2 Endstand für uns !  Kinder, Trainer und Eltern feierten nach dem Abpfiff glücklich den so nicht erwarteten Spielausgang. 

Wir hatten sicher ein wenig Glück, an diesem Tag auf eine neu zusammengestellte und noch nicht eingespielte Neheimer - Mannschaft zu treffen. Das soll die tolle Leistung der Kinder aber nicht schmälern. Gegen ein Team des SC Neheim mitzuhalten oder sogar zu gewinnen, ist nicht alltäglich.   

Mit so einem Start in die Saison hatten wohl auch die größten Optimisten bei uns nicht gerechnet. Auch wenn in Zukunft das ein oder andere Spiel sicher wieder verloren gehen wird, wissen die Kinder nach dem tollen Start, dass sie mit Spaß am Fußball und Engagement mit allen Gegnern mithalten können.

Mannschaft: Patrick, Yan, Max, Benjamin, Riad, Constantin, Basti, Alvin, Orges, Tristan, Almin, Johannes, Erik

Trainer: Kasim, Hans-Peter

Saisonstart D1



Saisonstart D1Nachdem der eigentliche Plan, mit beiden D Jugenden in der B Liga anzutreten, durch den Fußballkreis nicht gebilligt wurde, mussten kurz vor Saisonstart noch Korrekturen bei den Zusammenstellungen der Mannschaften erfolgen.

Den Kern der D1 bildet die letztjährige E1, hinzu kommen Nick und Miguel aus der letztjährigen E3, dazu Leonard und Julian als einzige Vertreter des „Altjahrgangs“. Phil von der Höh, Noah Schubert, Ledion Bytiqy und Erik Rackwitz werden dieses Jahr die D2 unterstützen und nächstes Jahr wieder zur D1 stoßen.

Den ersten Test gab es gegen die SG Allendorf/Amecke. Bereits hier deutete sich an, was uns dieses Jahr an „Arbeit“ erwartet. In dem ungewohnten 9 gegen 9, mit Abseits und angesetztem Schiedsrichter, dazu Gegenspieler aus dem Altjahrgang, die ihre körperliche Überlegenheit einzusetzen wissen.
Am Ende stand ein 1:1 (Tor 09: Mathis Wloch), und die Erkenntnis, dass wir im Spiel gegen den Ball sehr ordentlich agierten und im Offensivspiel noch einiges zu lernen haben!

Dies setzte sich dann sowohl bei den Stadtmeisterschaften, als auch beim Turnier in Allendorf fort.

Bei der Stadtmeisterschaft gelang es lediglich dem SC Neheim II Tore gegen uns zu erzielen (0:2), in allen anderen Spielen gegen Hüsten 09 2, JSG Holzen Eisborn, JSG Müschede/Herdringen 3 und die JSG Bachum/Bergheim 2 blieben wir ohne Gegentreffer, allerdings gelang uns selbst, trotz zahlreicher Chancen, auch lediglich ein Treffer (Sead Qyqalla), so dass wir das durchaus mögliche Halbfinale leider verpassten.

Eine Woche später bot sich beim Turnier in Allendorf ein ähnliches Bild. Diesmal reichte sogar ein Treffer (Moritz Knops) um die Vorrunde gegenüber JSG Müschede/Herdringen I, JSG Balve/Garbeck 2 und der JSG Hachen/Langscheid als Gruppenerster zu beenden. Im Viertelfinale wartete dann mit dem SSV Meschede ein richtig starker Gegner, gegen den es ebenfalls gelang ohne Gegentreffer zu bleiben. Im anschließenden Neunmeterschießen hatte Meschede dann allerdings die Nase vorn.

Das erste Saisonspiel in der A-Liga gegen Bachum/Bergheim I, wurde auf Wunsch des Gegners auf Montag verlegt, was sich im Nachhinein als Hypothek für uns erweisen sollte. Durch Schulveranstaltungen fehlten mit Leonard, Julian und Luca drei wichtige Spieler, zudem verletzten sich in der Ersten Halbzeit noch Paul und Moritz Knops. So gingen die ersten 15 bis 20 Minuten klar an die Jungs aus Bachum/Bergheim, die dann auch folgerichtig nach einer Ecke und schönem Kopfball mit eins zu null in Führung gingen. Mit zunehmender Spieldauer fanden wir aber immer besser ins Spiel, verstanden es mehr und mehr uns durch anständiges Passspiel den direkten Zweikämpfen zu entziehen, in denen die überwiegend älteren Spieler des Gegners ihre Vorteile hatten. In der zweiten Hälfte hatten wir das Geschehen dann eigentlich gut im Griff und kamen auch vermehrt zu Tormöglichkeiten, von denen dann schließlich Philipp Geyer eine zum verdienten Ausgleich nutzen konnte. Als dann eigentlich alles auf ein Remis hinaus lief gelang  Bachum mit einem feinen „Sonntagsschuß“ in den Winkel noch der etwas glückliche Siegtreffer. 

In der zweiten Partie ging es gegen Balve/Garbeck I, ebenfalls überwiegend aus Kindern des Altjahrgangs bestehend. Wie schon eine Woche zuvor brauchten wir einige Zeit um uns an Tempo und Robustheit des Gegners zu gewöhnen, grade als wir selbst erste Akzente nach vorne gesetzt hatten, gelang Balve durch eine eigentlich verunglückte Flanke das 1:0. In der Folge hatten wir zwei sehr gute Möglichkeiten durch Leonard und Moritz Schräder, scheiterten aber zunächst am guten Torhüter und danach am Pfosten.
Der Gegner machte es auf der anderen Seite besser und nutzte den einzigen Fehler in unserer Defensive eiskalt zum 2:0. Dabei sollte es dann am Ende auch bleiben. Zwar hatten wir noch weitere gute Tormöglichkeiten, Sead traf zwei Mal nur Aluminium und Mathis scheiterte frei durch erneut am guten Balver Schlußmann. So bleibt nach zwei Spieltagen die Erkenntnis, dass wir in dieser Liga noch viel Lernen, und uns Erfolgserlebnisse hart erarbeiten müssen. Wenn die beiden Gegner der ersten Spieltage auch noch nicht die „Schwergewichte“ der Liga sind, so waren wir doch in beiden Partien absolut konkurrenzfähig und auf Augenhöhe. In der kommenden Woche kommt es dann zu zwei richtig hohen Hürden. Am Donnerstag kommt die Bezirksliga Truppe des TuS Sundern zum Pokalspiel ins Eichholz und am Samstag geht es zum klaren Meisterschaftsfavoriten SC Neheim II.

Nach dem Spiel gegen Balve stand noch eine gemeinsame Wanderung von Mannschaft und Eltern auf dem Programm. Gemeinsam ging es zur Motorrad Hütte nach Uentrop wo wir mit Lagerfeuer, Grill, dem ein oder anderen Getränk und dem ein oder anderen „Väter gegen Kinder, Kinder gegen Mütter, Mütter gegen Väter“ Spiel einen schönen Nachmittag und einen spaßigen Abend verbrachten! 


Ein besonderer Dank, stellvertretend für alle helfenden Hände, an Sanni Vieth für das Organisieren!!!

André und Tom

Sticker-Album mit Arnsberger Fußballern!


Pressebild Sticker klein

Erstmals wird es ab dem 28. August 2017 ein Fußball-Sammelalbum mit Arnsberger Fußballern geben!

Anlässlich ihres 10-jährigen Betriebsjubiläums kam die Inhaberin Silke Biggermann auf die Idee, eine in Arnsberg bisher einmalige Aktion ins Leben zu rufen und ein Fußball-Stickeralbum mit regionalen Fußballern zu erstellen. Sie sprach ihre beiden benachbarten Arnsberger Fußballvereinen an und erntete sofort großen Zuspruch. Sponsoren wurden ins Boot geholt und so kommt es nun zu dieser außergewöhnlichen Zusammenarbeit der beiden Arnsberger Fußballvereine. Fotografiert wurden in den letzten Wochen 195 Gierskämpener Sportler und 211 Sportler des SV Arnsberg 09. Die Begeisterung war groß, alle hatten viel Spaß und freuen sich nun darauf, ihren eigenen Sticker in den Händen zu halten. Dabei wurden neben großen und kleinen Fußballern auch Funktionäre und ehrenamtliche Helfer abgelichtet, sowie Fotos und Texte für den Chronikteil zusammengetragen. Clou des Albums ist, dass es von der einen Seite als Gierskämpener und von der anderen Seite als 09er Album gelesen werden kann. Es entstand auf jeden Fall ein einzigartiges Zeitdokument Arnsberger Fußballsports. Am Samstag, den 26.08. erfolgt um 11.00 Uhr die Übergabe der Alben an die Vorstandsmitglieder beider Verein am Edeka-Markt Biggermann.

In der Zeit vom 28.08.2017 bis zum 21.10.2017 bekommen die Edeka-Kunden dann bei jedem Einkauf pro 15€ ein Sammeltütchen mit jeweils vier Stickern Ihrer „Stars“ gratis. Ebenfalls können die Tütchen für jeweils 0,60€ separat gekauft werden. In der Folgezeit wird es organisierte Tauschaktionen im Edeka-Markt geben. Diese finden am 23.09. und 14.10. jeweils von 10-14 Uhr statt. 

E1-Jugend - Saisonverlauf und Pfingstfahrt

Pfingsfahrt E1 5Nach der mit dem überraschenden Gewinn des Hallenkreismeistertitels sehr erfolgreichen aber auch extrem langen Hallenrunde startete die Frühjahrsrunde erst nach den Osterferien Ende April. In zwei erfolgreichen Testspielen gegen die JSG Müschede/Herdringen I (9:3) und den SV Bachum/Bergheim I (8:3) spielten die Jungs sich anständig ein. Zu Beginn der Frühjahrsrunde wartete mit Hüsten 09 I gleich eines der Schwergewichte dieser Altersklasse auf Kreisebene. Nach einem 0:2 zur Pause bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff und konnten zwischenzeitlich den 2:2 Ausgleich erzielen. Am Ende setzte sich der Favorit aus Hüsten mit 4:2 durch. Im zweiten Saisonspiel gab es gegen den extrem starken, zumal hauptsächlich aus dem Jungjahrgang bestehenden Team der JSG Stockum die Neuauflage des Finals um die Hallenkreismeisterschaft. In einem sehr guten E-Jugend Spiel stand es zur Pause 3:3, ehe sich die „Stockumer“ im zweiten Durchgang mit 6:3, sicherlich verdient wenn auch vom Ergebnis eine Spur zu deutlich,  durchsetzen und für das verlorene HKM-Finale revanchieren konnten.


Die Stärke der Liga bekamen wir eine Woche später gegen die JSG Kü/La/Me erneut zu spühren. Obwohl wir mit einer guten Spielanlage agierten und auch etliche Torchancen heraus arbeiten konnten, diese im Gegensatz zum Gegner allerdings nicht nutzen konnten, lagen wir zur Pause gegen den sehr robusten Gegner mit 0:4 hinten. Im zweiten Durchgang gelang es dann zumindest noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben, so dass am Ende eine 3:6 Niederlage stand. Im Spiel gegen die JSG Niedereimer/Bruchausen belohnten sich unsere 09 ´er dann mal für die bisher sehr anständigen Leistungen und gewannen gegen einen phasenweise überforderten Gegner deutlich mit 13:1. Nach einem weiteren Freundschaftsspiel gegen die JSG Gierskämpen (ca. 25:1) wartete mit der JSG Holzen/Beckum/Eisborn eigentlich ein Gegner den es „auf dem Papier“ zu schlagen galt. Leider zeigten wir auf dem Naturrasen in Beckum unsere schlechteste Saisonleistung und verloren das Match gegen eine stark kämpfende und unsere ,an diesem Tag viel zu vielen, Fehler ausnutzende Equipe aus Beckum völlig verdient mit 2:6.


Pfingsfahrt E1 4Eine Woche drauf ging es Freitag nachmittags zum zweitägigen Pfingstturnier des BSV Heeren. Mit 10 Kindern zwei Trainern und fünf Camping erfahrenen Vätern bezogen wir unser Mannschaftszelt auf dem schönen Gelände des BSV Heeren und freuten uns auf den kommenden „Einhorn Cup“ mit lauter uns unbekannten Gegnern. Am Samstag morgen began das super organisierte Turnier der 32 Teilnehmenden F und E Junioren Mannschaften mit einem „Marsch durch Heeren“. Danach startete das Turnier, und es ging in drei 25 Minuten Spielen darum, sich für den Sonntag für den „Gold“ Cup zu qualifizieren. Das gelang eindrucksvoll, Im ersten Spiel wurde der Gastgeber BSV Heeren I mit 7:0 bezwungen, im zweiten Spiel gegen den VFK Weddinghofen II gelang unserer wie entfesselt aufspielenden E1 sogar ein 13:0. Im dritten und letzten Vorrunden Spiel gegen Westfalia Wethmar III konnte mit einem 1:0 der Gruppensieg eingefahren werden. Mit einem bunten Rahmenprogramm endete der Tag im Mannschaftszelt erst weit nach 23 Uhr. Das sollte sich dann in der Finalrunde ein wenig rächen. Der fehlende Schlaf nach zwei spannenden Nächten im Zelt forderte am Sonntag ein wenig Tribut. Im ersten Match gegen den ASC Dortmund 09 III bekamen wir kurz vor Schluss einen Gegentreffer, so dass der ASC etwas schmeichelhaft mit 1:0 gewann. Im zweiten Spiel ging es gegen die SUS Oespel-Kley. Es entwickelte sich eine gute ausgeglichene Partie, alles lief eigentlich auf ein 0:0 hinaus, als der Schiedsrichter eine 2 Minuten Strafe gegen uns verhängte. Die kurz eingetreten Unordnung nutzte der Gegner zum 1:0. Schade, damit war die Chance auf das Halbfinale dahin. Im dritten Spiel gegen die JSG Unna, eigentlich die stärkste Mannschaft dieser Gruppe zeigte unsere E1 dann nochmal ein großartiges Spiel und gewann verdient mit 2:0. Damit ging es am Ende um den Platz 5. Gegen Nordbögge I. Wir spielten die vollen zwölf Minuten eigentlich auf ein Tor, aber wie bereits in den ersten beiden Spielen des Tages fehlten auch in diesem Spiel ein paar Körner um die teils wunderschön herausgespielten Tormöglichkeiten mit letzter Entschlossenheit auch zu vollenden. So blieb es beim 0:0 und im anschließenden 9 Meter Schießen hatte Nordbögge die Nase vorn. 

Pfingsfahrt E1 3Ein super Wochenende dass die ohnehin tolle Truppe weiter zusammengeschweißt hat. Die Trainer bedanken sich bei den mitgereisten Vätern Thomas von der Höh, Jacek Dobrucki, Frank Wloch, Dr. Guido Schräder und Lutz Sommereisen! Bei den nachgereisten Müttern, die die Kinder am Samstag und Sonntag super unterstützt und angefeuert haben. Ohne euer Engagement wäre das so alles nicht möglich! Und Danke an unsere Jungs, die sich das ganze Wochenende vorbildlich verhalten haben!

Die E1: Michael Stirnberg, Phil von der Höh, Bennet Simon, Luca Dobrucki, Noah Schubert, Sead Qyqalla, Paul Sommereisen, Tim Mörchen, Moritz Schräder, Moritz Knops, Moritz Krenn, Mathis Wloch, Ledion Bytiqi und Philipp Geyer!

André Geyer und Tom Simon

 

Pfingsfahrt E1 1  Pfingsfahrt E1 2